Architekturpreis 2012

Aufgabe

Entwurf eines Objekts aus oder mit textilbewehrtem Beton.

Die Kategorie ist offen.

Die Entwürfe können von kreativen Bauwerken – wie Brücken, Gebäuden, Türmen – über neuartige Bauteilgestaltungen bis zur Freiraumgestaltung und Möbeln reichen. 

Wettbewerbsbeiträge und Anforderungen

Der Wettbewerbsbeitrag muss die entwickelte Konstruktion in geeigneter Weise darstellen und insbesondere erklären, welche Anwendung, Konstruktion bzw. Form vorgeschlagen wird, wie der materialgerechte Einsatz von Textilbeton erreicht wird und welche seiner positiven Eigenschaften genutzt werden. Folgende Präsentationsmittel werden für die einzureichenden Beiträge gefordert:

  • Perspektiven, Ansichten und Schnitte im Präsentationsformat mit Darstellung des Maßstabs, die vorgeschlagene Anwendung, Dimension und Form erkennbar werden lassen;
  • Maßstäbliche Schnitte, Details und Konstruktionszeichnungen, die die vorgeschlagene konstruktive Lösung und deren Realisierbarkeit erkennen lassen, ggf. verbale Erläuterungen zur vorgesehenen Herstellungstechnologie;
  • Modelle in Originalgröße oder im geeigneten Maßstab, max. 0,25 m² Grundfläche, einzureichen sind mindestens Fotos der Modelle;
  • Bildgebende, dokumentarische Darstellung der wesentlichen Entwurfs- und Bearbeitungsschritte (Skizzen bzw. Fotos);
  • Präsentationstext für die öffentliche Ausstellung der Zeichnungen und Modelle, einschließlich Erläuterung der wesentlichen gestalterischen Entscheidungen im Kontext der ästhetischen und funktionalen Zielsetzungen sowie Hervorhebung der Vorzüge des Textilbetons durch die Formgebung der Objekte, Erläuterung der Strukturen und Funktionen sowie möglicher Herstellungstechnologien;
  • Zusätzlich Abgabe von Plänen als pdf- oder jpg-Dateien für die Präsentation auf den Internetseiten des DZT;

Über die Zuerkennung der Preise entscheidet das Preisgericht.

Teilnehmer

StudentInnen und AbsolventInnen (Abschluss 2009 – 2012) der Fachrichtungen Architektur, Bauingenieurwesen, Design, Gestaltung, Garten- und Landschaftsarchitektur, Stadtplanung

Sprache

deutsch, englisch

Termin

Einsendeschluss 13. Juli 2012 (Datum des Poststempels oder persönliche Abgabe bis 16 Uhr)

Preisgericht

Leitung
Prof. Manfred Curbach Technische Universität Dresden, Fakultät Bauingenieurwesen, Institut für Massivbau. Sprecher des DFG-Schwerpunktprogramms „Leicht Bauen mit Beton“

Weitere Mitglieder

  • Prof. Werner Sobek
  • Prof. Hermann Kokenge
  • Prof. Gunter Henn
  • Prof. Josef Hegger

Preisgeld

Das Preisgeld beträgt 3.000 Euro. Die Jury entscheidet über eine eventuelle Aufteilung des Preisgeldes in zwei Preise.

Preisverleihung

im Rahmen der Abendveranstaltung der 4. Anwendertagung Textilbeton am 27. September 2012 in Dresden.

Für die Preisträger ist die Teilnahme an der Tagung am 27./28.9.2012 kostenlos.

Print Friendly, PDF & Email